Aktuelle Meldungen

BTFW_Schriftzug

Gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung
und Durchführung der bayerisch-tschechischen 
Freundschaftswochen, Selb 2023 gGmbH

Vom Freistaat Bayern und der Großen Kreisstadt Selb im Jahr 2017 gegründet, ist es die Aufgabe dieser gemeinnützigen Gesellschaft, die Bayerisch-Tschechische Freundschaftswochen im Jahr 2023 zu konzipieren, vorzubereiten und durchzuführen.

Das bayerisch-böhmische Grenzgebiet hat eine jahrhundertelange Geschichte mit vielen Parallelen und Gemeinsamkeiten – aber auch Trennungen und Unterschieden.
Insbesondere im Norden mit der Verbindung zu Sachsen zeigen sich Besonderheiten, beispielsweise durch beständig wechselnde Grenzen und Zusammengehörigkeit oder auch in der frühen Industrialisierung.

Eine Reihe grenzüberschreitender Veranstaltungen soll Impulse für die nachhaltige Vertiefung der Kontakte zwischen beiden Ländern geben.

 

Selb

Selb

Die Große Kreisstadt Selb ist eine hochfränkische Stadt mit rd. 15.698 Einwohnern, die ein vielfältiges Spektrum an bemerkenswerten Dingen vorweisen kann, die man in Orten vergleichbarer Größe nicht vermuten möchte: Viel Grün in der Stadt trotz einer relativ hohen Industriedichte, Gestaltungselemente von namhaften Künstlern im Stadtbild, kulturelle Einrichtungen, Sportstätten und vieles mehr. Weltbekannte Unternehmen entwickeln von hier aus Weltmarken und stellen Produkte in Spitzenqualität her. Aber auch viele der ansässigen klein- und mittelständischen Unternehmen haben sich mit innovativen Ideen und Produkten weit über Stadt- und Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Selb liegt dazu eingebettet inmitten der wunderbaren landschaftlichen Umgebung des Fichtelgebirges. Der hohe Freizeit- und Erholungswert aber auch die zukunftsorientierte Wirtschaftsstruktur, machen Selb damit zu einer liebens- und lebenswerten Stadt!

Asch

Die Stadt Aš ist die westlichts gelegene Stadt der Tschechischen Republik. Ihren Besuchern bietet sie viele Freizeitmöglichkeiten. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Hainberg mit der Höhe von 758 m ü. d. M. und auf dem Berg steht der steinerne Bismarckturm, der im Jahr 1904 gebaut wurde und 34 m hoch ist. Auf dem Hainberg wurde im Jahr 2010 ein Sportareal mit einer In-line-Bahn und einem Umfeld für Sportler errichtet. Dieses Areal erweitert ein schon so breites Angebot an Sportmöglichkeiten in Aš und Umgebung. Aš befindet sich in einer wunderschönen Natur. Die Besucher können die Umgebung des Aussichtsturms auf dem Hainberg, die Goethefelsen und viele weitere Naturschönheiten besuchen. Dank ihrer Lage hat die Stadt Aš sehr gute Beziehungen mit den Nachbarstädten in Deutschland.